Radio Hamburg

Geschichte mit Songs der Band

Musical "The Band" über Take That wird verfilmt

Take That

Wie bei "Mamma Mia" wird auch nun das Musical "The Band" mit der Musik von Take That verfilmt und soll "Greatest Days" heißen. 

Ein Film mit der Musik von Take That, eine der größten Boybands, die es jemals gab. Und nicht nur das, denn in "Greatest Days" werden nicht nur einfach die Songs der britischen Band gespielt, die Band ist auch noch Teil der Geschichte. Nicht so wie bei "Mamma Mia", wo im Musical und in den anschließenden Film nur die Musik der Band ABBA verwendet wurde, um damit eine Geschichte zu erstellen. Und die Hauptdarsteller für die Verfilmung des Musicals "The Band" sind angeblich auch schon gefunden. 

Darum geht es in "Greatest Days" 

In "The Band" und dementsprechend auch in "Greatest Days" geht es um fünf Freundinnen, deren Leben sich nach einem Konzertbesuch von Take That schlagartig ändert. Ganze 25 Jahre später treffen die Freundinnen wieder aufeinander und durchleben die alte Zeit. Als Hauptdarsteller sollen Rosamund Pike ("Gone Girl"), Ruth Wilson ("The Affair") und Cush Jumbo ("Good Wife") in Gesprächen sein. 

Take That ist begeistert

Auch die Band selbst ist begeistert von der Verfilmung und sagt: "'Greatest Days' ist ein Film für alle, die uns über die Jahre hinweg unterstützt haben. Es ist wie ein Spiegel für unsere Fans - es ist eine Feier unserer Musik, doch vor allem ist es eine Geschichte über unsere Fans und ihre Freundschaft untereinander. Wir haben eine 30-jährige Reise mit ihnen hinter uns, was uns unglaublich eng zusammengeschweißt hat, ... und nun zu sehen, wie sie durch einen solch talentierten und starken Cast vertreten werden, ist fantastisch."

Ob die Männer auch einen Cameo-Auftritt in dem Film haben werden, bleibt abzuwarten. Immerhin befindet sich der Film erst in den Vorbereitungen.