Radio Hamburg

Kein Leck im Rohr gefunden

Kollaustraße wieder voll befahrbar

Hamburg, 19.01.2017
Kollaustraße Wasserrohrbruch

Wasser an der Kollaustraße gibt weiter Rätsel auf.

Busse und Autofahrer haben wieder freie Fahrt, denn die Kollaustraße ist wieder voll befahrbar. Die Ursache für das Wasser ist noch nicht gefunden.

Der vermutete Wasserrohrbruch in Hamburg-Niendorf bleibt weiterhin rätselhaft. Auch die Analyse von Proben habe die Herkunft des Wassers nicht klären können, sagte eine Sprecherin von Hamburg Wasser. Nun untersuchten Mitarbeiter des Versorgers ein Regenwassersiel mit einer Kamera, außerdem sei ein "Horcher" mit einem Stethoskop an der Kollaustraße im Einsatz. In der Nacht zum Dienstag (17.01.) war an der Stelle Wasser aus der Fahrbahn ausgetreten.

Kein Leck gefunden

Hamburg Wasser ließ die unter der Bundesstraße 447 liegende Trinkwasser-Transportleitung untersuchen, ohne dass ein Leck festgestellt wurde. Für die Baugrube mussten zwei der drei Fahrspuren in Richtung Innenstadt gesperrt werden. Die Autos stauten sich nach Angaben der Verkehrsleitstelle auch am Mittwochmorgen (18.01.) bis zur A7-Anschlussstelle Schnelsen zurück. Die Lage sei aber nicht so extrem wie am Vortag gewesen. Betroffen waren auch die Buslinien 5 und 23. Am Mittwochabend war die Kollaustraße wieder voll befahrbar.

Wie es aktuell auf unseren Straßen aussieht, erfahrt Ihr auf unserer Verkehrsseite.

(dpa / apr)