Radio Hamburg

The Weeknd blutverschmiert

"Blinding Lights": So verstörend ist das neue Musikvideo

The Weeknd

Noch ohne Blut um den Mund: The Weeknd. 

Endlich gibt es zu dem coolen Song "Blinding Lights" von The Weeknd auch ein Musikvideo! Das fällt jedoch ziemlich verstörend aus. 

„Blinding Lights“: Voller musikalischer Erfolg

The Weeknd hat Musik einfach verstanden! Mit ein wenig R’n’B, etwas Hip-Hop und coolem Elektro-Pop schaffte der 29-Jährige Kanadier, seinen Song „Blinding Lights im November 2019 zu einem völligen Erfolg werden zu lassen. In den Charts landete er sogar auf dem ersten Platz. Und endlich gibt es auch ein Musikvideo zu dieser musikalischen Wohltat.

Darum geht es in „Blinding Lights“

In dem über vier Minuten dauernden Song singt The Weeknd über die Beziehung zum Model Bella Hadid. Es geht vor allem um die Wiedererweckung einer Beziehung und die Wichtigkeit des Partners.

Blutig, blutiger, "Blinding Lights"!

Das klingt ja alles ziemlich schön. Das Musikvideo erscheint nun jedoch etwas brutal und ziemlich blutig. Zu sehen ist The Weeknd mit einem blutverschmierten Lächeln, das ein wenig manisch wirkt. Es erinnert leicht an das verrückte Lachen des Jokers. In Kombination mit der Kameraführung wirkt das Video, als befände der 29-Jährige auf einem Drogentrip. Die Schnelligkeit des Autos wirkt sich auf das Musikvideo spannungsaufbauend aus und lässt sogar beim Anschauen das Adrenalin steigen…

Ihr bekommt von The Weeknd nicht genug? Dann klickt euch unbedingt in den Stream.